krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 9. Januar 2018 16:41

hallo.

ich würde gerne wieder schreiben, weiss aber nich genau wie ich das machen soll. :oops:

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 9. Januar 2018 19:11

Ich weiß nich wo ich anfangen soll zu schreiben :oops:
Und ich weiß nich ob mir jemand helfen kann :oops:

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 9. Januar 2018 22:10

hat jemand erfahrungen damit, wenn man nich mehr anhalten kann? :oops:

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 10. Januar 2018 00:33

Kennt sich jemand damit aus wenn man nachts beim einschlafen sobald man im Bett liegt Druck auf der Blase hat? :oops:
Obwohl man vorher war?

Ich weiß nich was ich machen soll. :oops: :cry:
Das muss aber psychisch sein, ich hab das nur wenn ich alleine bin
Wenn ich bei meinem Freund bin hab ich das nich.

Rolf
Poweruser
Beiträge: 213
Registriert: 30. März 2004 19:21

Beitrag von Rolf » 10. Januar 2018 13:03

Hi, so einfach lässt sich das nicht erklären, es gibt verschiedene Möglichkeiten. Die „billigste“ ist, dass du durch den Streß tagsüber die Blase unter Spannung setzt, die sich deswegen nicht komplett entleert. Man nennt das „Restharn“ und wenn du abends entspannt im Bett liegst und vielleicht sogar noch in dich rein hörst bekommst du gleich wieder Harndrang. Insofern ist es also nicht nur psychisch...

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 10. Januar 2018 13:16

danke für deine antwort.

ich denke auch, dass es vielleicht daran liegt, dass ich zu viel trink. :oops:

im moment bin ich arbeitslos und viel zuhause, da trink ich sozusagen automatisch aus langeweile, wenn ich weiss, dass ich nich nochmal weg geh. :oops:

ich hab auch das problem, dass ich mir angewöhnt hab anzuhalten, auch wenn ich zuhause bin. :oops:

ich trink 1,5 liter am tag, jetzt wenn ich nich arbeite, sonst weniger.

ich hab auch angst wieder arbeiten zu gehen. :oops: :cry:

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 10. Januar 2018 16:19

ich möchte noch mehr schreiben, abr mir fällt das so schwer. :oops:

Benutzeravatar
Sasha
User
Beiträge: 32
Registriert: 19. Dezember 2017 12:05

Beitrag von Sasha » 10. Januar 2018 16:28

Hey Joey,

gegen die Reizblase empfehle ich dir Granufink für Frauen. Mir hilft das ein wenig.

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Beitrag von joeyraspberry » 10. Januar 2018 16:38

Sasha hat geschrieben:Hey Joey,

gegen die Reizblase empfehle ich dir Granufink für Frauen. Mir hilft das ein wenig.
danke für den tipp.
das hab ich noch nich ausprobiert.


ich hab das ja nur nachts.

tagsüber hab ich eher probleme, dass ich nich gut nhalten kann, aber es kommt immer viel. :oops: :cry:

ich hab auch angst wieder arbeiten zu gehen, ich möchte nich mit schutz arbeiten gehen, aber was soll ich machen? :oops: :cry:

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von joeyraspberry » 18. April 2018 17:24

hallo.

ich weiss gerade nich was ich machen soll.
meine situation hat sich geändert.

-das mit dem druck beim einschlafen is eigentlich so gut wie weg, ich muss nur nachts, wenn ich vorm schlafen zu viel getrunken hab :oops:

-ich hab das problem, dass wenn der druck sehr stark is manchmal was beim niesen kommt :oops:

-wenn ich drigend muss, kommt es von alleine :oops:

ich trau mich nich mit schutz raus zu gehen oder zu schlafen, weil ich angst hab man sieht das oder dass ich irgendwann gar nich mehr ohne kann :oops:

vielleicht hat ja jemand eine idee, wie ich damit umgehen könnte.

liebe grüsse

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von joeyraspberry » 19. April 2018 17:04

die nacht war wieder schlimm. :oops: :cry:
ich hab die ganze nacht angehalten und konnte nich schlafen. :oops: :cry:

Alex Beisenherz
Medizinischer Experte
Beiträge: 66
Registriert: 9. März 2018 16:19
Wohnort: Mechernich/Eifel

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von Alex Beisenherz » 19. April 2018 20:24

Hi joey,
tut mir leid zu hören, dass es dir so schlecht geht.
Du fragst nach einer Idee, wie du damit umgehen kannst. Sag bitte nochmal genauer, was du meinst. Kannst du deine Probleme, die sich auf das Wasserlassen beziehen mal schildern? Wo kannst du, wo kannst du nicht. Welche Situationen/Toiletten vermeidest du? Und was führt dazu, dass du die ganze Nacht nicht Wasser läßt? Was sind hier deine konkreten Ängste?

Ich weiß schon, dass stationäre Therapie für dich nicht in Frage kommt. Sag dann bitte mal, was du hier vom Forum erwartest. Möchtest du üben, deine Ängste zu überwinden? Oder was wäre gut für dich? Welche Ziele hast du? Willst du etwas an deiner Situation verändern?
Alex Beisenherz
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
ärztlicher Psychotherapeut
Verhaltenstherapie, EMDR

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von joeyraspberry » 19. April 2018 20:38

Alex Beisenherz hat geschrieben:
19. April 2018 20:24
Hi joey,
tut mir leid zu hören, dass es dir so schlecht geht.
Du fragst nach einer Idee, wie du damit umgehen kannst. Sag bitte nochmal genauer, was du meinst. Kannst du deine Probleme, die sich auf das Wasserlassen beziehen mal schildern? Wo kannst du, wo kannst du nicht. Welche Situationen/Toiletten vermeidest du? Und was führt dazu, dass du die ganze Nacht nicht Wasser läßt? Was sind hier deine konkreten Ängste?

Ich weiß schon, dass stationäre Therapie für dich nicht in Frage kommt. Sag dann bitte mal, was du hier vom Forum erwartest. Möchtest du üben, deine Ängste zu überwinden? Oder was wäre gut für dich? Welche Ziele hast du? Willst du etwas an deiner Situation verändern?
hallo.

danke für deine antwort.

wo kann ich?
-bei meinem freund, aber nur wenn er auch im haus is, wenn er zum beispiel arbeiten is und ich schlaf noch, hab ich angst

-zuhause, wenn ich nich zu viel nachdenk oder beim duschen :oops:

wo kann ich nich/ wo vermeide ich es?

-woanders, so gut es geht
-bei der arbeit
-wenn wir zum beispiel im freizeitppark sind hab ich keine angst, weil ich weiss, dass ich die leute nich wieder seh

warum hab ich nachts angst?

-die wohnung is sehr hellhörig, man hört hier alles, schnarchen, husten.... deswegen hab ich angst, dass meine nachbarn mich nachts hören. weil auch die schlafzimmertür geräusche macht, hab ich angst die wissen was ich mach. :oops:

ich möchte mit jemandem reden.

liebe grüsse

joeyraspberry
User
Beiträge: 54
Registriert: 26. Januar 2009 20:53
Wohnort: NRW

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von joeyraspberry » 19. April 2018 20:51

wenn ich ganz viel angst hab, gibt es 2 möglichkeiten, wie ich ohne angst kann. :oops:

Alex Beisenherz
Medizinischer Experte
Beiträge: 66
Registriert: 9. März 2018 16:19
Wohnort: Mechernich/Eifel

Re: krankheit durch die ausbildung ausgelöst

Beitrag von Alex Beisenherz » 19. April 2018 21:58

das ist doch schonmal total mutig, dass du hier trotz der vielen Schamgefühle schreibst. Es tut mir leid, dass du so schlechte Erfahrungen mit Therapien gemacht hast.
Leider weiß ich nicht, wie ich dir helfen kann, außer Therapie zu empfehlen. Vielleicht fällt ja den anderen hier noch was ein?
Ich fänds jedenfalls total Schade, wenn du dich mit der Situation, so wie sie jetzt ist zufrieden gibst. Wie alt bist du?

Hast du den Selbsthilferatgeber "Lass es laufen" gelesen?
Alex Beisenherz
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
ärztlicher Psychotherapeut
Verhaltenstherapie, EMDR

Antworten