film für kurzfilmwettbewerb

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
Gabriel

Kurzfilm zum Thema

Beitrag von Gabriel » 12. Januar 2006 15:51

Hallo Michael, Carsten und alle anderen,

wegen persönlicher Auf & Abs in den letzten 6 Monaten und mehreren Ablenungen (oder horrender Preise für die Drehgenehmigung auf geeigneten Pissoirs) konnte der Kurzfilm leider nocht nicht gedreht werden. Die Realisierung ist aber fest für die erste Hälfte 2006 geplant. Somit wird er auch erst am nächsten Kurzfilmfestival der BVG teilnehmen können.
Glaubt mir, dass ich alles erdenkliche versucht habe den Film rechtzeitig zu dem "Going Underground Festival" (Entscheidung der besten Kurzfilme wird durch die Fahrgäste in dem Zeitraum 01.02.-09.02.2006 abgestimmt) fertigzustellen. Weitere Infos zu dem Festival findet ihr unter http://www.goingunderground.de/

Sobald ich einen neuen geeigneten Drehort gefunden habe, oder weitere interessante Entwicklungen feststehen werde ich mich erneut an euch wenden. Die bereits überwiesenen Beträge zur Realisierung des Clips stehen selbstverständlich weiter zu diesem Zweck zur Verfügung. Es handelt sich dabei um €60.- Weitere Finanzierungshilfen sind gerne willkommen. Die Bankverbindung findet ihr auf der ersten Seite dieses Forum-Themas.
Weitere Infos zu meiner Person und meinen letzten Projekten findet ihr unter http://www.minority-films.de/content/de ... ojekte.htm

Allen ein Gesundes Neues Jahr und viel Erfolg bei allen Projekten
Gabriel Lütz - Minority Films

Filmfan

Beitrag von Filmfan » 13. Januar 2006 01:31

Für Dich auch alles Gute im Neuen Jahr. Danke dass Du vorangemacht hast. Manchmal geht´s halt nur in kleinen Schritten. Ich drück die Daumen, dass es dafür künftig besser läuft. Filmfan.

Matthis

Beitrag von Matthis » 24. Januar 2006 01:02

Hallo, ich habe den Thread hier gerade sehr interessiert gelesen. Da ich gerade ein Musikvideo abgedreht habe und auch sehr, sehr viel Zeit mit dem Storyboard zugebracht habe, muss ich anmerken, dass das bisherige Ende des Films wirklich alles andere als geschickt ist. Ich rate dringendst davon ab. Sorry.

Die Idee hingegen, dass der Bomberjackentyp erst groß auf dicke Hose macht, dann aber auch nicht kann und plötzlich ganz kleinlaut in der Kabine verschwindet, während der Protagonist dadurch abgelenkt ist und endlich am Pissoir kann, erscheint mir als sehr erstrebenswert. Das hat Witz und sorgt für mehr Identifizierung mit dem Typen. Keiner identifiziert sich mit ihm, wenn er aufs Sofa pinkelt! Aber wenn er den doofen Macker "besiegt", freut man sich mit ihm (außer Bomberjackenträger vielleicht).

Ansonsten möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass der Film ohne Ton sein wird. Das wurde hier oftmals anscheinend übersehen. ;)

Kleptomane
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 3. Juli 2007 13:39

Beitrag von Kleptomane » 5. Juli 2007 13:40

Hallo Carsten,
kann man sich den Film mittlerweile irgendwo anschauen, oder runterladen?

Danke und Gruß
Ich werde es schaffen!

Benutzeravatar
Vanessa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 5. November 2010 19:10
Wohnort: NRW

Beitrag von Vanessa » 6. November 2010 14:50

Und was ist daraus geworden? Gibt es inzwischen den film? dieser beitrag ist aus 2005, ich weiß, aber finde die idee eines filmes immernoch gut. :wink:

carsten
Webmaster
Beiträge: 192
Registriert: 9. April 2003 17:18

paruresis-film

Beitrag von carsten » 6. November 2010 14:57

hi,

siehe hier: www.minority-films.de/index.php?id=paruresis

gruß

carsten

Antworten