schwerbehindertenausweis

Hier können Umfragen zur Paruresis gestartet werden
Antworten
nadja
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. November 2011 10:45
Wohnort: Tübingen

schwerbehindertenausweis

Beitrag von nadja » 18. Mai 2018 00:10

hallo, liebe leidensgenossen und - genossinnen,
hat schon mal einer/eine versucht, einen schwerbehindertenausweis aufgrund von paruresis zu bekommen
über antworten würde ich mich freuen.
lieben gruß
nadja

thomas74
User
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dezember 2013 17:40
Wohnort: Raum Potsdam

Re: schwerbehindertenausweis

Beitrag von thomas74 » 5. Juni 2018 00:29

Hallo Nadja!

Ich glaube nicht, das das klappt. Für einen Schwerbehindertenausweis braucht man einen Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50. Dabei geht es nicht so sehr um die Behinderung an sich, sondern um die Frage, wie stark die gesellschaftliche Teilhabe dadurch eingeschränkt ist. Grundlage für die Ermittlung des GdB ist die sog. Versorgungsmedizin-Verordnung. In dem für Phobien relevanten Abschnitt werden dort für die Anerkennung als Schwerbehinderung (GdB 50-70) „schwere Störungen (z. B. schwere Zwangskrankheit) mit mittelgradigen sozialen Anpassungsschwierigkeiten“ verlangt. Als Folge einer solchen Störung werden im Allgemeinen deutlich verminderte Leistungs- bzw. Einsatzfähigkeit im Erwerbsleben, ausgeprägte Kontaktschwierigkeiten oder Probleme bei der Verrichtung alltäglicher Dinge (z.B. Einkaufen) angenommen. Das trifft auf Paruresis wohl eher nicht zu. Ohne weitere Funktionsstörungen wird es also schwer, einen Schwerbehindertenausweis zu bekommen.

Falls es dir, wie ich vermute, um die Benutzung öffentlicher Behindertentoiletten geht, muss ich dich sowieso enttäuschen. Der Ausweis allein reicht dafür nicht aus. Den sog. Euro-Schlüssel, mit dem man die meisten Behinderten-WCs öffnen kann, bekommen ausschließlich Rollstuhlfahrer, außergewöhnlich Gehbehinderte, Blinde und stark Sehbehinderte, Personen mit Assistenzbedarf, Menschen mit künstlichem Blasen-/Darmausgang oder chronischen Blasen-/Darmleiden sowie an Multiple Sklerose, Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa Erkrankte. Als Paruretiker hat man da schlechte Karten.

Alles in allem scheint ein Schwerbehindertenausweis also keine Option zu sein.

sandrine
Poweruser
Beiträge: 159
Registriert: 30. Mai 2008 14:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: schwerbehindertenausweis

Beitrag von sandrine » 9. Juli 2018 14:47

Hallo Nadja,
ja ich habe ihn bekommen wegen Paruresis! Ich hatte den Schwerbehindertenausweis aus einem anderen Grund beantragt: potstraumatische Belastungsstörung nach einem Überfall. Bei einer einfühlsamen Psychologin, wo ich hin verwiesen wurde, kam dies dann doch zur Sprache und daraufhin habe ich 50 % SBA zugesprochen bekommen. Aber bis jetzt hat mir der Ausweis nichts groß gebracht. Eigentlich dachte ich damit könne man auf Behindertentoiletten, aber die sind meist verschlossen und wenn man ohne Rollstuhl oder sonstige augenscheinliche Behinderung kommt, sind die Chancen bei unwissendem Personal für diese "Behinderun" gleich 0.
lg
Sandrine

Antworten