Grübeleien am Klo

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
Antworten
PP
Poweruser
Beiträge: 135
Registriert: 10. März 2006 20:52

Grübeleien am Klo

Beitrag von PP » 16. März 2008 22:08

Wenn ich am Klo stehe, um zu pinkeln (daheim) , habe ich bei mir öfters gemerkt, dass ich in Grübeleien verfalle. Man ist alleine, kann ein wenig nachdenken...
Dann "wache ich auf" daraus und merke, dass ich ja eigentlich zum Pinkeln hier bin und immer noch nichts gelaufen ist.
Dann konzentriere ich mich wieder aufs Pinkeln und es kommt dann langsam.

Ich habe mir dann überlegt, dass es vielleicht doof ist sich beim Pinkeln mit anderen Gedanken abzulenken. Das ist ja auch das Problem am Pissoir dann. Vielleicht bessert es sich draußen am Pissoir, wenn man daheim am Klo auch seine Gedanken unter Kontrolle hat (Disziplin).

Nur so eine Überlegung...

Anzeige
Hast du genug von den Einschränkungen durch deine Paruresis? WeMingo führt dich behutsam durch die elementaren Schritte auf dem Weg zur Besserung und hilft dir „am Ball zu bleiben“.
➡️ Erfahre hier mehr über das Selbsthilfeprogramm.

WCFrisch
User
Beiträge: 85
Registriert: 24. Oktober 2006 18:06

Beitrag von WCFrisch » 17. März 2008 08:31

stimmt.. wenn ich so drüber nachdenk geht mir das ähnlich!

manchmal bin ich da so wenig bei der sache gewesen das ich nach dem pinkeln (einige minuten später) feststellen musste, das ich immer noch muss weil ich gar nicht alles rausgelassen hab.. schon komisch. und das obwohl ich zuhause wirklich keine probleme hab zu pinkeln.

frazier
User
Beiträge: 62
Registriert: 11. Mai 2007 23:43

Beitrag von frazier » 18. März 2008 00:14

hmm also bei mir ist es glaub ich eher umgekehrt.
zu hause aufm klo kenn ich das auch man denkt an alles mögliche und kann dabei entspannt unten die schleusen öffnen ;)

draußen jedoch konzentrier mich eher zu stark auf das pinkeln und denke "das muss jetzt klappen" etc. dadurch setz ich mich zu stark unter druck und es klappt nicht.

tom20
Poweruser
Beiträge: 210
Registriert: 19. März 2008 22:52
Wohnort: Raum Nürnberg

Beitrag von tom20 » 20. März 2008 12:25

Ja, bei mir ist es auch exakt umgekehrt. bei mir ist die krankheit schon sehr stark und wenn ich auf dem klo bin und mich aufs pinkeln konzentriere, dann gehts sehr schwer. Ich versuche daher jedesmal, mich zu zwingen, an was anderes zu denken, und manchmal klappts, dann schweife ich mit den gedanken ein wenig ab, bin nicht so angespannt und werde etwas entspannter und dann läufts. Aber wenn ich mich die ganze zeit aufs pinkeln konzentriere, bin ich viel zu nervös und angespannt.

betroffen
User
Beiträge: 61
Registriert: 10. Februar 2008 00:00

Beitrag von betroffen » 21. März 2008 23:08

ich denke,dass es den meisten so geht wie tom20 und frazier.(mich eingeschlossen) wäre überaus praktisch wenn es andersrum wäre.man bräuchte nur daran zu denken,seine blase zu entleeren und schon läufts.so sollte es eigenlich sein. :!: :wink:

Antworten