Welcome back! ;D Updates Katheter, Selbsthilfegruppe etc.

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
Antworten
SimoneH
Poweruser
Beiträge: 191
Registriert: 26. August 2008 15:32
Wohnort: München

Welcome back! ;D Updates Katheter, Selbsthilfegruppe etc.

Beitrag von SimoneH »

Hallo Ihr Lieben,

wie das Leben so spielt, habe ich mich nach Jahren mal wieder eingeloggt und es ist immer noch wie ein "Heimkommen", so viele Momente hatte ich mit Euch seit 2008. Gerne möchte ich Euch kurz auf den neuesten Stand bringen.

Ich bin jetzt 35 Jahre alt und seit 29 Jahren Paruretikerin. Ich kann sagen, dass ich alles erdenkliche ausprobiert habe, Verhaltenstherapie, Workshops, praktische Übungen, Leitung einer Selbsthilfegruppe, Atem- und Entspannungsübungen und etliche Arztbesuche.

Letztendlich richtet man sich ein, es gibt viele Fortschritte und Rückschläge, ein munteres Auf und Ab. Auch wenn Paruresis ein äußerst "treuer" und hartnäckiger Zeitgenosse ist, ist es einfach wichtig, niemals aufzugeben. Das ist eigentlich die wichtigste Quintessenz, die ich gewonnen habe.

Nehmt Paruresis als ein Freund an, der Euch schützen will. Im Prinzip ist es so. Es möchte Euch nichts Böses, auch wenn wir alle schon um den Verstand bringende Schmerzen hatten. Aber wir alle erleben zwischenmenschliche Reaktionen, die toxisch sein können. Unverständnis, fehlende Empathie, Arroganz.. das ist der Nährboden auf dem Paruresis sagt, hier bist Du nicht sicher.

Nach schweren Phasen, in denen ich teilweise 8-10 Blaseninfektionen jährlich hatte, kam ich zu einem Urologen in München, der mir empfahl, den Weg der Psyche zu überspringen und es mit Selbstkatheterisieren zu versuchen. Am Anfang hatte ich auch Respekt, aber es ist heute die EINZIG 100%ige Garantie, dass ich in schwierigen Situationen meine Blase vollständig leer bekomme. Selbst im Flugzeug konnte ich so das erste Mal in meinem Leben pinkeln.

Aktuell bin ich im 6. Monat schwanger und habe witzigerweise nun beide Probleme auf einmal! Ich habe immer noch Paruresis, aber gleichzeitig bin ich durch die extreme hormonelle Umstellung auch teilweise inkontinent. Es ist eine extrem komische Situation und ich hoffe, dass zumindest das letztere Problem nach der Geburt heilbar ist :).

Zu guter Letzt wollte ich mitteilen, dass es unsere Selbsthilfegruppe in München immer noch gibt! Von 2011 bis 2016 waren wir eine unglaublich aktive Truppe, ich hatte jede Woche Treffen organisiert zum Üben und Reden etc. Irgendwann kommt man als Paruretiker in eine Art Plateau, wo es einfach stagniert mit den Fortschritten. Aufgrund dessen haben die Mitglieder leider nach und nach aufgegeben und ich habe auch jahrelang keine Anfragen mehr bekommen. Aber die Gruppe ist immer noch offiziell eingetragen und ich freue mich, vielleicht bald wieder Betroffene für ein Treffen zusammenzubekommen. Auch wäre ich an der Gründung einer Whatsapp Gruppe interessiert, sodass man sich auch über die Grenzen Münchens gegenseitig unterstützen kann. Schreibt einfach gerne hier rein, wenn Interesse besteht!

Alles Liebe einstweilen,

Simone
johannes
Webmaster
Beiträge: 70
Registriert: 15. Februar 2016 14:08
Wohnort: Berlin

Re: Welcome back! ;D Updates Katheter, Selbsthilfegruppe etc.

Beitrag von johannes »

Hallo Simone,
willkommen zurück und danke für dein Update! Aber vor allem herzlichen Glückwunsch und alles Gute für den Rest deiner Schwangerschaft und alles, was darauf folgt! :)
Und gut, dass du nie aufgegeben hast und Wege gefunden hast, mit dem "treuen Begleiter" umzugehen!
Viele Grüße,
Johannes
Antworten