Paruresis bei Schulkind?

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
Antworten
Primavera
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 5. November 2022 21:00

Paruresis bei Schulkind?

Beitrag von Primavera »

Hallo. Ich hätte mal eine Frage. Meine Tochter ist sechs jahre alt. Sie hat heuer in der schule angefangen. Sie hat mutismus (Angststörung bei der man nur mit ausgewählten menschen spricht) , trennungsangst und ist überhaupt ein sehr ängstliches kind (Im dunkeln...) . Sie braucht seit den sommerferien keine windeln mehr. Vor ein paar wochen waren wir länger auswärts unterwegs, wir haben sie ständig gefragt ob sie mal auf die toilette muss aber sie wollte nicht... Nach längerer zeit wurde sie ganz blass und kaltschweissig, sie hat mir aber nicht sagen können was sie hat. Irgendwann hab ich gemerkt dass sie eigentlich "nur" urinieren muss, ich bin mit ihr Dann ins freie gegangen, weil sie nicht aufs klo wollte.
In der schule trägt sie windeln, da hält sie den harn aber auch so lange zurück , bis sie vom bus aussteigt und dann geht die windel über, bis nach hause schafft sie es nur manchmal.
Was sagt ihr, ist das paruresis? Ich les Im Internet, dass das meist in der pubertät beginnt und gar nix über kinder....
Rolf
Poweruser
Beiträge: 228
Registriert: 30. März 2004 19:21

Re: Paruresis bei Schulkind?

Beitrag von Rolf »

Hallo und willkommen im Forum. Also mir erscheint das bei deinem Töchterchen schon eine Form von Paruresis. Bei den meisten Betroffenen beginnt P. wohl um die Pubertät rum ein Problem zu werden, kann man hier im Forum glaube ich auch sehen. Mir erscheint das nicht so wichtig, denn wenn ich eine Anlage habe, kommt irgendwann einmal die Zeit dafür.

P. ist jedoch keine Krankheit per se, und sofern keine organische Ursache dahinter steht „nur“ ein Problem des Loslassenkönnens. So, wie sie nicht mit allen reden kann, kann sie nicht immer und überall auf Klo, daran machst du mit dem Willen herzlich wenig. In ihrem Alter war das bei mir genauso. Es hat irgendwann „klick“ gemacht, und ich konnte den Zusammenhang zwischen meinem ständigen Bauchweh und meiner Harnverhaltung erkennen. Vorsicht, das ist keine intellektuelle Leistung deines Kindes, sondern eine Erkenntnis. Lass ihr die Windel, solange ihr das Sicherheit gibt.

Viel Geduld und frohes Gelingen, Rolf
Primavera
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 5. November 2022 21:00

Re: Paruresis bei Schulkind?

Beitrag von Primavera »

Vielen dank für deine nette antwort. Du hast recht, ihre blockaden haben nichts mit ihrer intelligenz und auch nichts mit eigenen willen zu tun. Als sie drei war, hab ich geglaubt, dass sie einfach nur schüchtern oder stur ist weil sie mit fast niemanden gesprochen hat. Doch Dann wurde mir klar bzw hab ich mich mit der diagnose Mutismus beschäftigt, und hab gelernt, dass es nicht vom willen beieinflussbar ist, sondern eine blockade ist... Ich werde ihr die windel lassen solange sie braucht, bin sehr froh dass sie eine sehr verständnisvolle lehrerin hat.
Finde solche foren sehr wertvoll! Es tut sehr gut sich so offen austauschen zu können. Liebe grüsse d + m
Antworten