Das Schüchterne Organ - Roman über Paruresis

Hier gibt es alles zum Thema psychische Entleerungsstörung
Antworten
Marius Harrer
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 14. April 2020 13:01

Das Schüchterne Organ - Roman über Paruresis

Beitrag von Marius Harrer » 27. April 2020 15:32

Hallo zusammen,

mein Name ist Marius und ich habe den Roman "Das schüchterne Organ" geschrieben. Dabei ist der Hauptcharakter, Ruben, von Paruresis betroffen. Da er nicht zu seinem "Problem" steht, sondern immer wieder Ausreden erfindet, gerät er teils in demütigende Situationen. Das geht so lange, bis er sich letztendlich nach Hilfe umsieht und sich einen digitalen Peebuddy sucht.

Er lernt ein Mädchen kennen, die deutlich extrovertierter ist und zu allem und jeden immer etwas zu sagen hat. So entwickelt sich die zweite Strang im schüchternen Organ...denn nicht nur seine Blase ist schüchtern.

Es ist eine skurrile Liebesgeschichte, die eine Botschaft in sich trägt. Die Dinge sind oft nicht so schlimm wie man glaubt. Insbesondere, wenn man Menschen spricht und sich austauscht. Das Thema Paruresis ist dabei ein Symbol für das schüchterne Organ.

Ich habe es gewählt, weil ich glaube das mehr Leute darüber erfahren sollten und weil ich selbst viel lieber in eine Kabine gehe ;)!

Bisher habe ich so viel tolles Feedback erhalten und immer wieder sprechen mich Männer an und sagen, dass sie das auch kennen und nur den Begriff noch nie gehört haben.

Falls ihr Interesse an einer lustigen Geschichte über einen Mann mit schüchternem Organ habt, schaut doch hier mal vorbei:

www.seemannsgarn-verlag.de Mehr Infos und Leseproben etc. gibt's auch auf Instagram (seemannsgram) und Facebook (Marius Harrer).

Danke euch!

Marius
Dateianhänge
Front.jpg
Front.jpg (341.67 KiB) 1081 mal betrachtet

Antworten