Kurze Vorstellung

Hier könnt ihr euch den anderen Nutzern vorstellen
Antworten
Serfling01
User
Beiträge: 11
Registriert: 10. März 2018 10:11

Kurze Vorstellung

Beitrag von Serfling01 » 25. März 2018 11:15

Hallo an alle Forumteilnehmer,
Ich bin 51 Jahre alt, männlich und lebe in Thüringen. Seit meiner Jugendzeit leide ich an einer Paruresis. Im Laufe der Jahre sind dazu noch Rede- und Mittelpunktangst sowie beginnende Platzangst gekommen. Da das zum Schluß vor allem beruflich kaum noch auszuhalten war, habe ich mich zu einer stationären kognitiven Verhaltenstherapie entschlossen. Die läuft seit drei Wochen und nächste Woche fängt die Exposition an. Ich denke, ein guter Zeitpunkt um auch hier aktiv zu werden und Euch ab und an auf dem Laufenden zu halten und Fragen zu stellen.
Mein Level: Zu Hause im Sitzen mit Familie im Bad ok. Auf öffentlichen Toiletten in Kabine ok. Am Urinal alleine bei wenig frequentierten Toiletten ok. Bei Anwesenheit anderer keine Chance. Mit Schlange vorm Dixi oder Flugzeugtoilette ebenfalls keine Chance. Im Freien ohne Sichtkontakt ok.
Ich habe "Lass es Laufen" gelesen und werde mich heute bei Wemingo anmelden. Ich hoffe auf einen Peebody im Raum, Weimar, Erfurt, Jena, Gotha und werde das auch noch bei der Suche posten.
Es ist prima, dass es Leute gibt, die sich die Mühe machen eine solche Seite am Laufen halten, Danke dafür.
Gruß und viel Glück für alle, die kämpfen

Anzeige
Hast du genug von den Einschränkungen durch deine Paruresis? WeMingo führt dich behutsam durch die elementaren Schritte auf dem Weg zur Besserung und hilft dir „am Ball zu bleiben“.
➡️ Erfahre hier mehr über das Selbsthilfeprogramm.

NeeNee
User
Beiträge: 15
Registriert: 25. Februar 2018 20:58

Re: Kurze Vorstellung

Beitrag von NeeNee » 25. März 2018 19:21

Hallo.

Schön, dass du dich vorgestellt hast.
Du hast ungefähr den gleichen Level der Paruresis wie ich.
Bin seit 2 Jahren in der ambulanten Verhaltenstherapie. Da Thema Paruresis beginnt gerade bei mir.
Wie lange wird denn diese stationäre Therapie gehen? War diese denn gezielt auf Paruresis angesetzt, oder auch die anderen Symptome?

Leider kann ich nicht als PeeBuddy dienen. Ist etwas weit entfernt.

Andreas

Benutzeravatar
SchwarzWeiss
User
Beiträge: 10
Registriert: 20. Februar 2011 20:34

Re: Kurze Vorstellung

Beitrag von SchwarzWeiss » 26. März 2018 21:56

Hallo

Ich habe auch ungefähr das gleiche Level. Bin seit Dezember in Therapie und habe jetzt drei Termine mit Übungen durch. Ich hatte ziemlich Angst davor und bin jetzt umso überraschter wie einfach es klappt. Jedesmal konnte ich Erfolge verbuchen und bereits beim 3. Mal sogar solche, die ich noch vor kurzem für unmöglich hielt. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass mich diese Therapie weiter bringen wird. Ich lese gerne mit, wie es bei dir klappt.

Serfling01
User
Beiträge: 11
Registriert: 10. März 2018 10:11

Re: Kurze Vorstellung

Beitrag von Serfling01 » 31. März 2018 14:02

Hallo,

Ich gehe davon aus, dass Du eine ambulante Therapie machst, wenn Du seit Dezember dabei bist. Würde mich schon interessieren, wie das abläuft, denn ich habe vor, nach der stationären kognitiven Verhaltenstherapie auch mit ambulanter Gruppentherapie weiter zu machen. Hab noch einiges neben der Paruresis zu bearbeiten. Deshalb gleich mal ein paar Fragen:
Hast Du Einzel,-oder Gruppentherapie?
Wenn Gruppe, sind in Deiner Gruppe alle Paruresispatienten?
Wenn nicht, hast Du Dich geoutet?
Sprecht ihr offen über Eure persönlichen Probleme damit?
Geht Ihr gemeinsam auf Toiletten, um zu üben?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruß Serfling

Antworten