Positive Erfahrungen im Urlaub 2023

Zum Eintragen positiver Erlebnisse und Fortschritten

Moderator: SimoneH

Antworten
uwe p.
User
Beiträge: 24
Registriert: 31. Januar 2011 13:38

Positive Erfahrungen im Urlaub 2023

Beitrag von uwe p. »

Hallo zusammen,
Es ist Sommer wieder Urlaub ,2023,
Dieses Jahr in Bayern unterwegs.
Es ist sehr heiß man trinkt unterwegs trotzdem nicht so viel und das was man trinkt kommt irgendwie nicht unten raus also nicht so viele Situationen zum üben. Ein paar mal musste ich nach einigen Stunden dann doch in verschiedenen Orten.
Waldwipfelpfad vier Pinkelbecken zwei an der einen Wand zwei gegenüber ohne Sichtschutz. War erst alleine meine Blase war aber nicht sehr voll und es lief einfach nicht, quälte mich nicht und bin dann in eine Kabine nach einiger Zeit lief es dann.
Interessant war wie man feststellen kann viele fühlen sich doch unwohl am Becken. Es kam ein Mann rein als ich aus der Kabine kam stellte sich ganz schräg Richtung Wand ans rechte Becken, auf der anderen Seite stand einer am linken Becken auch ganz schräg zur Wand gedreht. Mann hat nicht gerne Zuschauer beim Pinkeln.
Andere Situation in einem Tierpark vier Pinkelbecken in kleinem Raum ohne Sichtschutz eines tiefer gehängt für Kinder links. Ich war alleine Blase voll stellte mich ans rechte Becken es lief bei mir. Es kam ein Mann rein der war am checken wo er hin stehen sollte wollte erst ganz links dann hat er gemerkt das es das kinder Pinkelbecken war dann hat er gezögert bin gegangen weil ich fertig war dann ging er ans zweite Becken. Nächstes Mal im Kaufhaus 5 Becken ohne Sichtschutz ich war alleine ich ans Becken ganz rechts nach einer Weile lief es es kam einer rein ging ans Becken ganz links bei mir lief es weiter wir waren gleichzeitig fertig.
Gestern wieder bei einem anderen Wipfelpfad als wir gehen wollten nochmal auf die Toilette vor der Toilette ging gerade einer rein habe mich dann nicht getraut und gewartet bis der wieder raus kam ist auch niemand mehr rein, ich rein zwei Pinkelbecken ohne Sichtschutz, ich stand gerade am Becken ging einer in die Kabine, bei mir begann es zu laufen es kam niemand mehr dazu. Ich habe gemerkt meine Blase muss schon recht voll sein sonst klappt es nicht bei mir und es ist nach wie vor situations und Tagesform abhängig. Gemeinsam mit jemandem rein gehen und ans Becken stehen geht nach wie vor nicht bei mir. Auch nicht wenn jemand dort steht dazu zu stehen.
Aber schon soweit bin ich froh.
Herzliche Grüße von Uwe.
Benutzeravatar
Benny48
User
Beiträge: 68
Registriert: 15. Dezember 2022 15:13
Wohnort: München

Re: Positive Erfahrungen im Urlaub 2023

Beitrag von Benny48 »

Servus Uwe,
Gratulation! Es ist schön von Deinen Erfolgen zu lesen - und über Deinen klugen Entschluss in Bayern Urlaub zu machen ;-) (ja, gut bin Münchner - trotzdem).

Tolle Erfahrungen - und es deckt sich so gut mit dem, was wir in Wien beim ATPT Workshop gelernt haben: Eine volle Blase ist unser (Übungs-)freund. Alles geht so viel leichter damit.
Und auch: Wir (Paruretiker) gehen viel zu oft zur Toilette (unsere - "Zur Sicherheit mal", "Jetzt muss ich aber üben", und weiß der Geier, was nicht noch alles....
Dabei erarbeiten wir uns wohl unseligerweise noch etwas zweites: Wir achten die ganze Zeit auf unsere Blase und registrieren bereits das erste schüchterne (Wortspiel :-) Zeichen "es ist etwas in der Blase" (was nicht bedeutet "Blase ist voll, sofort pinkeln sonst Weltuntergang"). Dadurch wird unsere Blase kaum je richtig voll (ich spreche jetzt nicht von den Situationen, wo wir aus lauter Vermeidung so lange nicht gehen, bis wir glauben zu platzen, sondern die 99 restlichen Prozent). Hinweis: Nicht-Paruretiker gehen 6-8 mal pro Tag und denken gar nicht darüber nach. Wie oft geht ihr so?

Uwe, freue mich - und freue mich auch über weitere positive Posts - ich lasse mich auch gerne motivieren :-)
Liebe Grüße vom Oktoberfest (Hurra, Pinkelrinne, 3000 betrunkene Männer mit mir im Zelt...)
Benny
Antworten